Ich werd verrückt: echte Hameln-Atmosphäre jetzt auf unserer Flash-Seite

Wilhelm Busch Haus Bungelosenstraße Rattenfängerhaus Das Leisthaus Haspelmathturm/ Pulverturm Pferdemarkt Wilhelm-Busch-Haus Bürgerhus Bäckerstraße 46 Der Rattenkrug Der Redenhof Münster St. Bonifazius Hamelner Loch

Wilhelm Busch Haus

Wilhelm Busch (1832-1908), der den größten Teil seines Lebens in Niedersachsen verbrachte, schreibt in seinen Aufzeichnungen über seine Zeit in Hameln: „Jeden Morgen um sechs nahm ich bei den Mühlen ein Wellenbad. Um zehn Uhr morgens, auch abends zuweilen, ging ich regelmäßig ins Brauhaus. Die übrige Tageszeit wurden die alten Häuser gezeichnet.“
Das Haus in der Fischpfortenstraße 11 gehörte Friedrich Schäfer, ein entfernter Verwandter Buschs, bei dem er sich von einer Krankheit erholte und Ausflüge in die Umgebung unternahm, die ihn zu weiteren Zeichnungen inspirierte. Buschs Großmutter stammte aus Hameln.